Unity doch nicht Default in Natty?

Allgemeine Diskussionen rund um Linux.
Antworten
Benutzeravatar
linrunner
Beiträge: 709
Registriert: Sa 22. Mai 2010, 12:55
Linuxdistribution: Ubuntu 18.04
Kontaktdaten:

Unity doch nicht Default in Natty?

Beitrag von linrunner » Fr 8. Apr 2011, 19:30

Hi,

es gibt erste seismische Wellen aus dem Technical Board, daß Canonical bei Unity zurückrudern könnte:
http://www.glasen-hardt.de/?p=1197
https://lists.ubuntu.com/archives/ubunt ... 00842.html
Gruß, linrunner
----------------------------------------------------
Ubuntu 18.04 – TLP - Linux StromsparenUbuntu auf ThinkPads installieren
-- Fehler im Anwender sind schwer zu beheben, da es meist keine Updates gibt

Benutzeravatar
schuko24
Beiträge: 3
Registriert: Do 3. Feb 2011, 20:41
Linuxdistribution: Ubuntu 13.04 64bit
Wohnort: Celle

Re: Unity doch nicht Default in Natty?

Beitrag von schuko24 » So 10. Apr 2011, 11:39

habe gestern meinen Ersatzrechner (AMD Doppelkern 3800+) auf Natty umgestellt. Ja, Oberfläche sieht ungewöhnlich aus, Eingewöhnungszeit erforderlich, beim Aufruf von banshee und Einlesen der mp3-Daten blieb die Kiste nach 3000 Titeln stehen.

Ups.

Beim Neustart habe ich den ubuntu classic ausgewählt. Tadaa!!! Läuft super, aber ubuntu tweak lässt sich wegen python-Abhängigkeiten nicht installieren. Da warte ich also mal schön ab.
mit dem PC löse ich Probleme, die ich ohne das Teil nicht hätte

Benutzeravatar
BjoernH
Beiträge: 227
Registriert: Mi 5. Mai 2010, 13:07
Linuxdistribution: Arch
Wohnort: Celle

Re: Unity doch nicht Default in Natty?

Beitrag von BjoernH » So 10. Apr 2011, 23:22

Was mich mal interessieren würde, wäre hat jemand mal getestet wie der Leitungshunger zwischen Unity und der Genome-Shell ist?
Lg Björn :D

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf entscheiden, was es zu Essen gibt." (Thomas Jefferson)

Bilder aus (fast) der ganzen Welt https://bjoern-on-tour.de

Antworten