Aus mit jabber bei GMX und Google

Allgemeine Diskussionen rund um Linux.
Antworten
Benutzeravatar
fishor
Beiträge: 97
Registriert: Do 13. Dez 2012, 18:26
Linuxdistribution: ubuntu
GnuPG: 19266D69

Aus mit jabber bei GMX und Google

Beitrag von fishor » Mi 18. Jun 2014, 20:14

Ich habe wahrscheinlich nicht aufgepasst und irgend ein Memo verpasst. Google und GMX haben ihren Jabber Dienste abgeschaltet bzw es nur euf eigene Server begrenzt. Nun als GMX-Jabber-Nutzer kann ich keine Leute außerhalb des GMX/Web.de/1und1 Netzes kontaktieren. Aus diesem grund bin ich auf jabber.de umgestiegen. Ich hoffe, dass man auf dieses Dient vertrauen kann.

Benutzeravatar
BjoernH
Beiträge: 227
Registriert: Mi 5. Mai 2010, 13:07
Linuxdistribution: Arch
Wohnort: Celle

Re: Aus mit jabber bei GMX und Google

Beitrag von BjoernH » Mi 18. Jun 2014, 20:18

Ich würde eher zu web.jabber.ccc.de raten
Lg Björn :D

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf entscheiden, was es zu Essen gibt." (Thomas Jefferson)

Bilder aus (fast) der ganzen Welt https://bjoern-on-tour.de

Benutzeravatar
SammysHP
Beiträge: 493
Registriert: Sa 18. Feb 2012, 19:38
Linuxdistribution: Arch Linux
GnuPG: 0xA7CA30CCC5860DC9
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Aus mit jabber bei GMX und Google

Beitrag von SammysHP » Mi 18. Jun 2014, 20:58

Punkt 1: Warum funktionieren Google und GMX nicht mehr?
Google nutzte XMPP für den eigene Nachrichtendienst. Mit der Zeit kamen weitere Erweiterungen hinzu. Im Zuge der Zusammenführung mit Google+ und Hangout wurde die XMPP-s2s-Schnittstelle ("Jabber") allerdings deaktiviert (und eventuell auf ein eigenes Protokoll umgestellt). GMX nutzt weiterhin XMPP/Jabber und es geht auch noch. Problem ist nur, dass in den letzten Wochen viele Anbieter von XMPP-Servern eine s2s-Verschlüsselung erzwingen [1][2]. Deswegen funktioniert die Verbindung von und zu GMX (und einigen anderen Servern) nicht mehr.

Punkt 2: jabber.ccc.de
Kann ich aus mehreren Gründen von abraten:

1. Meine E-Mail-Adresse ist dort schon seit einigen Jahren auf einer Blacklist, weil ich mal eine kritische Frage gestellt hatte.
2. Kritische Meinungen werden unterdrückt.
3. Der Admin reagiert nicht auf E-Mails. Auch, wenn es sich nicht um kritische Meinungen handelt.
4. Der Server unterstützt regelmäßig keine Offline-Nachrichten. Zumindest war das von November bis März so (während der Zeit ging es gar nicht, keine Reaktion vom Admin).
5. Dort steht zwar CCC, ist aber nicht offiziell vom CCC.
6. Erzwungene Verschlüsselung. Man erreicht also nicht alle.
7. CAcert als Aussteller, dessen Root-Zertifikat bereits nicht mehr von Debian ausgeliefert wird, weil das System Sicherheitslücken enthält und keine Entwicklung mehr stattfindet. Ein Audit wurde vor vielen Jahren geplant, es hat sich aber nichts getan.

Ich persönlich habe kein Vertrauen mehr in den Admin, deswegen nutze ich meinen Account dort nicht. Löschen wollte der Admin ihn auch nicht.

[1] http://web.jabber.ccc.de/?p=461
[2] https://github.com/stpeter/manifesto

Benutzeravatar
fishor
Beiträge: 97
Registriert: Do 13. Dez 2012, 18:26
Linuxdistribution: ubuntu
GnuPG: 19266D69

Re: Aus mit jabber bei GMX und Google

Beitrag von fishor » Do 19. Jun 2014, 08:54

So ein Wunder,
jetzt plötzlich geht der GMX. Hat hier jemand direkten Draht zu den Admins ;)

Antworten