Maverick

Allgemeine Diskussionen rund um Linux.
Antworten
Benutzeravatar
tanjapetri
Beiträge: 149
Registriert: Di 4. Mai 2010, 17:28
Linuxdistribution: Ubuntu 18.04
Wohnort: Salzhemmendorf
Kontaktdaten:

Maverick

Beitrag von tanjapetri » Mo 11. Okt 2010, 23:26

Ich habe mich getraut... das Ubuntu-Update durchzuführen, zumindest auf dem Desktop.

Upgrade selbst lief problemlos, allerdings hatte ich nach dem Start Probleme. Während des Upgrades wurde ich nach der GRUB-Location gefragt; da hatte ich /dev/sda1 ausgewählt, auf der sich sowohl meine Linux-Root-Partition als auch die Windows-Partition befinden. Schien mir die logische Wahl. Allerdings ist wohl nicht immer alles, was logisch erscheint, auch zutreffend :mrgreen: Da konnte ich mir dann auf dem Laptop noch eine Live-CD brennen, um GRUB noch mal nachzuinstallieren.

Damit bin ich jetzt gerade erst fertig geworden, kann also sonst noch nicht so viel sagen — außer, dass es sehr orange ist. Ich denke mal, es wird sich die nächsten Tage zeigen, ob alles noch läuft, insbesondere Software, die ich aus Third-Party-Repositories installiert habe.

Bin ja mal gespannt... das übliche Zittern hat begonnen.

Sonst noch jemand?
Tanja Petri
The Lazy Teddy

Benutzeravatar
linrunner
Beiträge: 709
Registriert: Sa 22. Mai 2010, 12:55
Linuxdistribution: Ubuntu 18.04
Kontaktdaten:

Re: Maverick

Beitrag von linrunner » Di 12. Okt 2010, 23:07

Ich bleib erstmal bei Lucid. Das läuft bei mir ziemlich perfekt im Moment und ich kann bei Maverick jetzt keine Killerfeatures erkennen. Ein Testsystem für TLP hab ich natürlich, die geschätzten User haben ja schon vor Wochen nach Maverick-Support gerufen ... :D .
Gruß, linrunner
----------------------------------------------------
Ubuntu 18.04 – TLP - Linux StromsparenUbuntu auf ThinkPads installieren
-- Fehler im Anwender sind schwer zu beheben, da es meist keine Updates gibt

Benutzeravatar
mctavish
Beiträge: 101
Registriert: Do 24. Jun 2010, 12:42
Linuxdistribution: Ubuntu

Re: Maverick

Beitrag von mctavish » Do 14. Okt 2010, 08:42

Hi,
ich habe direkt am 10.10 das maverick update eingespielt.
Bis jetzt bin ich sehr zufrieden und auch das neue Gnome läuft
besser,da die Taskbar richtig angezeigt wird.
Zu TLP ist mir nichts aufgefallen also scheint es zu laufen.
Es scheinen weniger Probleme aufgetaucht zusein, gegenüber
dem letzten Update wo ich bei ein paar rechner auch arge
Probleme mit dem X Server hatte.


Best Regards
McTavish :twisted:
This is our world now... the world of the electron and the switch, the beauty of the baud.
Yes, I am a criminal. My crime is that of curiosity.

Benutzeravatar
joergr
Beiträge: 127
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 11:29
Linuxdistribution: Debian

Re: Maverick

Beitrag von joergr » Sa 16. Okt 2010, 17:21

10.10 läuft jetzt seit zwei Tagen auf dem Netbook meiner Frau... Irgendjemand muss es ja schließlich testen :mrgreen: Bisher gab's keine Beschwerden. Selbst dieser kranke WLAN-Chipsatz wird nun augenscheinlich ohne wenn und aber unterstützt. Ich kann mir also das Gebastel mit dem compat-wireless-Zeugs schenken. Ist doch schon mal was.

Die Netbook-Edition ist auch etwas angepasst und aufgeräumt worden. Die Icon-Bar links ist wesentlich kleiner z.B. - insgesamt macht 10.10 einen guten Eindruck.

Sonderlich in die Tiefe bin ich noch nicht getaucht - dafür fehlt leider momentan die Zeit.

Liebe Grüße

Jörg
"Linux is like a wigwam:No windows.No gates.Apache inside." (Fundstück aus dem Internet)

Benutzeravatar
tanjapetri
Beiträge: 149
Registriert: Di 4. Mai 2010, 17:28
Linuxdistribution: Ubuntu 18.04
Wohnort: Salzhemmendorf
Kontaktdaten:

Re: Maverick

Beitrag von tanjapetri » Fr 22. Okt 2010, 13:59

Ok, jetzt bin ich beeindruckt. Habe inzwischen auch meinen Laptop im Studio aktualisiert, ein HP Pavilion dv7 — zum ersten Mal funktioniert hier der Basslautsprecher. Die erste Ubuntu-Version auf diesem Ding war Hardy, und nie kam der Sound unter Linux an den unter Windows ran. Bis jetzt. Wow. Bin begeistert :mrgreen:
Tanja Petri
The Lazy Teddy

Antworten